Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…

Liebe Heidberg Familien, heute ist kalendarischer Herbstanfang und das Wetter zeigt es uns an. Auch wir machen uns mit Euren Kindern auf den Weg, unsere Kita herbstlich zu gestalten und auch in unseren Angeboten vor- und nachmittags das Thema aufzugreifen.  Die Vorschulkinder sind bereits mit dem Kartoffelprojekt voll im Thema angekommen.
Auch alle anderen Kinder sind schon fleißig dabei, sich im Atelier, Werkstatt und anderen Bereichen auf die gemütliche Zeit einzustimmen. Wenn Ihr etwas beitragen wollt, freuen wir uns über gesammelte Naturmaterialien (Kastanien, bunte Blätter,…) oder auch etwas aus Euren Gärten, was verbacken oder verkocht werden kann.
Wir wünschen uns Allen einen schönen Start in den (hoffentlich goldenen) Herbst.

Euer Heidberg Team

Völlig unbeeindruckt

Beim Auffüllen des Mittagessens sind Kerstin (5 Jahre) ein paar Nuggets neben ihren Teller gefallen. Mit einem Augenzwinkern sagte Frank (Pädagoge) zu ihr: “Ich ruf den Nikolaus an und sag es ihm!” Darauf antwortete Kerstin völlig unbeeindruckt und auch mit einem Augenzwinkern: “Bis der kommt, hat er das schon vergessen!”

Lust auf Veränderung im IT-Bereich?

Liebe Kita-Eltern, unser Team aus der Geschäftsstelle von Kinderwelt Hamburg e.V. sucht Personal. Falls Ihr Computerexperten bzw. Systemadministratoren seid oder welche kennt, die Lust haben ein sozial und ökologisch ausgerichtetes Unternehmen mit ihrem Fachwissen zu unterstützen: Kinderwelt Hamburg sucht Mitarbeiter in der IT-Abteilung. Unsere Stellenanzeige dazu ist hier zu finden. Die KollegInnen freuen uns über jeden Tipp.

Der Lauftreff startet in der kommenden Woche

Liebe Kita-Kinder, nach der Sommerpause geht es ab dem 13.8.21 wieder los. Unser Lauf-Treff findet nun immer freitags statt. In der Kindergarderobe hängt vorher wieder eine Teilnehmerliste aus. Bitte lasst Euch hier eintragen, wenn Ihr mitlaufen möchtet. Mitlaufen kann jeder, der/die Langsamste gibt das Tempo vor. Wir laufen durch den Wald oder ums Feld. Wir brauchen dazu ca 45min inkl. Aufwärmen. Die Runde ist ungefähr 3km und wir laufen und gehen (erholen) uns abwechselnd.

Wer mitmachen möchte, kommt mit angezogenen Sportsachen in die Kita und bringt sich Wechselsachen mit, die er/sie nach dem Laufen anziehen kann. Bitte zieht (Sport)schuhe an, mit denen Ihr gut laufen könnt. Wir laufen nach dem Morgenkreis, um ca. 10 Uhr los.

Läuft das unter Mobbing?

Grundsätzlich ist es schön, in einer bilingualen Kita zu arbeiten. Es sei denn, wir verlieren bei einer Fußball-EM 0:2 gegen die Engländer. Der Engländer in unserem Kita-Team (der sich eigentlich nicht für Fußball interessiert und davon auch wirklich keine Ahnung hat :-) dreht dann nämlich mächtig durch und dekoriert „liebevoll“ in den englischen Farben unsere Kita. Vielleicht war er es auch nicht und ein Trittbrettfahrer hat uns diesen üblen Streich gespielt! Nächstes Jahr ist WM und dann wird es in der Kita hoffentlich anders aussehen. Außerdem möchten wir dann mit Euch Kindern und Eltern endlich wieder ein PublicViewing veranstalten, wenn wir die Pandemie hoffentlich hinter uns gelassen haben. Wir lassen dann übrigens auch englisches Publikum rein :-)

Einblick in unseren Alltag

In der Ferienzeit kündigen wir unsere Angebote vorher nicht an. Die Info-Wand im Eingangsbereich bleibt leer. Dafür besprechen wir mit den Kindern im Morgenkreis, was anliegt und was wir uns Schönes für den Tag vornehmen, so wie heute. Der Morgenkreis fand im Garten statt und die Entscheidung fiel auf: Das neue Wikinger-Schachspiel ausprobieren, Malous Abschiedsparty feiern und den Bauarbeitern im Garten zuschauen, wie die neue Schaukelanlage fachgerecht aufgebaut wird.

Es geht weiter

Endlich geht es weiter. Leider wurde ursprünglich eine verkehrte Schaukelanlage geliefert. Morgen kommt die Richtige. Erst werden die Fundamente gegossen und anschließend wird der Fallschutz installiert. Den Parkplatz müssen wir morgen zeitweise für die Baufahrzeuge sperren und bitten um Verständnis. 

Wasserspielanlage

Unsere Wasserspielanlage ist in die Jahre gekommen. Sie muss dringend ausgebessert und erneuert werden, damit die Kleinen im Garten wieder ordentlich mit Wasser, Sand und Matsch experimentieren können und Spass haben. Also haben wir in die Kataloge der gängigen Kindertagesstättenausstatter geschaut. Etwas richtig Überzeugendes haben wir leider nicht gefunden. Viele Artikel sind nicht sehr haltbar, preislich völlig überzogen (viel Geld für wenig Inhalt) oder langweilig. Der Plan ist nun, die Anlage selber zu bauen und bestimmt haben einige Kinder Lust, dabei zu helfen. Unsere Vorstellung ist relativ konkret, so dass wir eine Wunschliste – eine Materialliste – zusammenstellen konnten. Wir hoffen, dass wir nicht unbescheiden rüber kommen, aber bei so vielen Kita-Eltern und Kita-Großeltern könnte es ja durchaus sein, dass der eine oder andere mit den folgenden Artikeln handelt und beruflich zu tun hat oder dass das Eine oder Andere unbenutzt in der häuslichen Garage, im Bastelkeller oder auf dem Dachboden herum liegt :-) Über Materialspenden oder auch Tipps freuen wir uns immer. Wir sind gespannt.

Wir benötigen: 

  • Kugelhahn/Absperrhahn mit Innen- und Außengewinde in 1 1/2 ” – 5 Stück
  • Tankdurchführung (gerne in Messing als aus Plastik aufgrund besserer Stabilität) in 1 1/2 ” • IG/AG – 8 Stück
  • Panzerschlauch/Flexschlauch in 1 1/2 ” IG/AG • ca. 30 – 50 cm – 3 Stück
  • GN Behälter (Gastronorm Edelstahl) 1/1 • Höhe 10 cm – 4 Stück (Es müssen keine Neuen sein. Und die eine oder andere übliche Beule stört nicht. Die Behälter dürfen nur nicht höher als 10 cm sein, sonst kommen wir mit dem Gefälle nicht hin)
  • Zaunpfosten (Kastanie / Haselnuss), wie sie für Staketenzäune verwendet werden • Länge ca. 90 cm – 5 Stück
  •  Bambusrohr mit einem Durchmesser von ca. 7-12 cm • Länge ca. 2 m – 1 Stück (alternativ wäre eine Plexiglasröhre auch nicht schlecht)

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Veränderung in der nächsten Zeit

Wie in den letzten Jahren auch schließen wir unsere Kita nicht in den Sommerferien, müssen aber mit etwas weniger Personal auskommen, um unsere Öffnungszeit abzudecken und den Kita-Alltag zu gestalten. Daher müssen wir uns anders organisieren.

Wir werden wieder eine Pause von dem normalen Kita-Alltag machen. Das bedeutet, dass wir uns während der Sommerferien viel Zeit für Spontanes lassen möchten und Arbeiten mit den Kindern beenden wollen, die in den letzten Monaten liegengeblieben sind oder begonnen wurden. Außerdem werden wir viel draußen sein.

Bitte habt Verständnis, wenn wir in der nächsten Zeit unsere Aktivitäten und Angebote nicht an der Tafel im Eingangsbereich ankündigen werden. Der Morgenkreis findet statt. Entsprechend der Kinderzahl werden wir in den Ferien vermutlich nur einen Morgenkreis und nicht vier im Elementarbereich haben. In dem Kreis besprechen wir mit den Kindern, was wir spontan unternehmen werden, wozu die Kinder Lust haben und wie der jeweilige Tag verlaufen wird.

Wir wünschen allen eine tolle und ereignisreiche Ferienzeit!