Elternabend Kita-Brückenjahr

Aufgrund der aktuellen Auflagen im Rahmen der Corona-Pandemie können wir unseren Elternabend am 24.11.2020 nicht in der geplanten Form stattfinden lassen. Wir basteln gerade an einer Alternative (Not macht erfinderisch) und werden versuchen, Euch unsere Vorschularbeit in Form eines Videos vorzustellen, an dem unsere Pädagogen und Kinder gerade arbeiten. Wir melden uns, wenn wir soweit sind.

Herbstfest

Leider können wir unser Lichterfest in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form feiern – abends mit Euch Eltern zusammen. Feiern werden wir trotzdem und deswegen gibt es morgen ab ca. 11 Uhr ein Herbstfest für die Kinder mit allem Drum und Dran (Lagerfeuer, Stockbrot, Musik…). Eure Kinder müssen nur eine Sache mitbringen: Gute Laune. Für die anderen Sachen sorgen wir.

Corona reloaded

 

 

 

 

Die Infektionszahlen steigen in Deutschland an und wir haben in den letzten Tagen diverse Informationen der unterschiedlichsten Stellen und Behörden erhalten, was Kita-Eltern und wir Mitarbeiter in den nächsten Wochen beachten sollen. Gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Daher haben wir die Informationen der letzten Tage in einem kleinen “Corona-Heidberg-FAQ” zusammen getragen. Vielleicht ist Euch Eltern dies auch eine Hilfe. Ihr findet die Informationen, wenn Ihr rechts oben auf unserer Website in den kleinen Jungen mit der Maske klickt.

Grüße aus dem Wendland von Hannah

Hallo liebe Heidberg-Kinder und -Eltern, nun ist mein Abschied schon fast drei Wochen her und es fühlt sich wie eine kleine Ewigkeit an. Es ist bei mir noch nicht so ganz angekommen, dass ich nicht mehr zum Arbeiten in die Kita Heidberg kommen werde.

Ich danke Euch allen sehr für die wunderschöne Verabschiedung an meinem letzten Tag, die ich (trotz aller Tränen und soweit man das kann) genossen habe. Es war eine sehr schöne und sehr herzliche Verabschiedung, für die ich sehr sehr dankbar bin. Es ist mir wirklich nicht leicht gefallen zu gehen.

Ich werde Euch alle sehr vermissen. Ganz besonders euch Kinder, die ihr jeden Tag um mich wart. Ihr habt mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und mir jeden Tag aufs Neue gezeigt, warum das der schönste Job der Welt ist.

Ein großes DANKE auch an Euch, liebe Eltern, denn ohne Euch wären die Kinder überhaupt nicht in die Kita gekommen und so ein Teil meines Lebens geworden.

DANKE für diese wundervollen Kinder!
DANKE für die Begegnungen der letzten zehn Jahre!
DANKE für jedes Lachen!
DANKE für jedes Wort!

Und DANKE für die wunderschöne Verabschiedung und all die wundervollen Geschenke, die ich von Euch bekommen habe! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Ich freue mich auch jetzt schon sehr auf ein Wiedersehen, das ich mir definitiv nicht nehmen lasse, und darauf, Euch alle mal wieder zu sehen!

Ganz liebe Grüße und eine dicke Umarmung,
Eure Hannah

Besichtigung per Video

Vom 11. bis 13. September 2020 war wieder “Tag des offenen Denkmals”.
Normalerweise ein Termin, an dem sich viele Neugierige das Gebäude
unserer trägereigenen Schule in Ohlsdorf ansehen und Fragen zu dessen
Geschichte stellen. Denn das alte Krematorium ist seit 2009 das
“Bildungshaus Alsterpalais”, mit Kita und Schule unter einem Dach.
Träger ist die Flachsland Zukunftsschulen gGmbH, eine 100%-ige Tochter
von Kinderwelt Hamburg. Leider waren Besucher in diesem Jahr nicht
erlaubt – aufgrund der Hygienevorschriften zur Eindämmung der
Coronapandemie. Deshalb haben drei Pädagogen aus dem Schulteam einen
kleinen Film über das interessante Gebäude gedreht. Wir wünschen
spannende Einblicke!

Weitere Informationen über die Flachsland-Zukunftsschule gibt es hier.

Fußballspiel gegen die Eltern

Liebe Fußballkinder und Eltern, liebe ehemalige Fußballkinder, leider kann unser beliebtes Fußballspiel gegen die Eltern, das ich für den Herbst angekündigt hatte, in diesem Jahr nicht stattfinden. Ich hoffe, dass wir es im Frühling 2021 nachholen können. Das Fußballtraining in der Kita findet weiterhin freitags statt.

Viele Grüße
Eure Claudia

Bundesweiter Probealarm

Morgen werden in ganz Deutschland Warn-Apps piepen, Sirenen heulen, Rundfunkanstalten ihre Sendungen unterbrechen und Probewarnungen auf digitalen Werbetafeln erscheinen. An diesem Tag findet der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Das Signal zur Warnung soll dieses Jahr um 11.00 Uhr und das zur Entwarnung um 11.20 Uhr erfolgen.

Sicher werden uns die Kinder fragen, was das soll. Die Sirenen sollen vor sämtlichen Gefahren warnen (bevorstehender Bombenangriff, Terroranschlag, Flutwelle, Einschlag eines großen Meteoriten, …). Ertönt im Ernstfall die Sirene, soll man sofort das Radio oder den Fernseher anstellen oder in eine Warn-App (sofern installiert) auf dem Smartphone schauen. Dort wird erklärt, worum es geht bzw. wovor gewarnt wird und wie man sich dann verhalten soll.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat eine kurze Kindergeschichte herausgebracht. Vielleicht eine passende Vorlesegeschichte für heute Abend? Hier ist sie.

Tolles Kunstwerk

Leonard, Paul und Mart haben sich einen alten morschen Baumstamm im Garten der Kita angesehen und die Kellerasseln bei ihrer Arbeit beobachtet. Spontan haben sie sich entschlossen, den Asseln zu helfen und ihnen ein schönes Haus aus alten Hölzern zu bauen. Gemeinsam wurde der Baustamm bearbeitet und auseinandergenommen. Wir finden, das Ergebnis ist nicht nur ein Haus, sondern auch ein Kunstwerk! Gut gemacht, Jungs!