Aus der Welt der Buchstaben

In der vergangenen Woche haben sich die Vorschulkinder wieder gemeinsam mit Claudia intensiv mit Buchstaben auseinandergesetzt. Was sind Buchstaben, wofür brauchen wir sie, wie sehen sie aus und welche Unterschiede können wir erkennen? Während des Projektes wurden dann u.a. fleißig Buchstaben gezeichnet, ausgeschnitten und zusammen gelegt, gestempelt, geknetet und am Ende aufgegessen (Buchstabenkekse). Toll, dass die Kinder wieder mit Freude und Spass dabei waren!

Vorschule und Kita-Brückenjahr

In den letzten Tagen haben wir einige Fragen zur Vorschularbeit in der Kita Heidberg erhalten und beantwortet. Häufig ging es dabei um Fragen, welche Kinder an der Förderung teilnehmen können und welche nicht. Weil das Thema Vorschule sicher auch für andere Eltern interessant ist, haben wir Fragen und Antworten in dem folgenden Papier zusammen gestellt.

Was treiben die Vorschulkinder gerade?

Gestern und heute hat uns ein professioneller Hundetrainer besucht und hat den Kindern gezeigt, wie man richtig mit Hunden umgehen muss. Das heißt, er hat es den Kindern nicht nur gezeigt, sondern die Kindern durften auch aktiv üben. Warum sich die Vorschulkinder damit beschäftigen?

Nicht jedes Kind hat Umgang und Vertrauen zu Hunden und manche Kinder haben auch Respekt und vielleicht auch ein bisschen Angst. Bestimmt begegnen die Kinder auch auf ihrem späteren Schulweg Hunden und da macht es Sinn, wenn man keine Angst vor ihnen hat. Für uns ist das ein typischen Thema für Vorschularbeit in der Kita. Es geht darum, Kinder auf den späteren Schulbesuch vorzubereiten und Selbstsicherheit aufzubauen. Das gelingt kaum durch das vorzeitige Lernen von Zahlen und Buchstaben. Erstmal müssen die Kinder sicher in die Schule kommen und das bedeutet, den Stadtteil kennen lernen, fit im Straßenverkehr zu werden und keine Angst vor so manchen “fremden Dingen” zu haben.