Aktuelle streng zu beachtende Infos zum Coronavirus

Liebe Eltern,

das sogenannte Corona-Virus hat sich in Europa und in Deutschland weiter ausgebreitet. Wir bitten daher um Ihr Verständnis für das folgende Vorgehen, das in einer behördlichen Allgemeinverfügung erlassen wurde:
Alle Kinder, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen für bis 14 Tagen nach Rückkehr keine Kita oder Kindertagespflegestelle betreten, auch wenn sie keine Krankheitssymptome aufweisen.

 Welche Regionen Risikogebiete sind, definiert das Robert-Koch-Institut. Derzeit (Stand: 10.3.) sind das u.a. ganz Italien und der Iran.  Die von dieser Maßnahme betroffenen Kinder sollten in dieser Zeit Kontakte zu anderen Personen, insbesondere zu älteren oder chronisch kranken Menschen, möglichst vermeiden.  Sollten in den 14 Tagen keine Symptome auftreten, kann die Betreuung wieder aufgenommen werden.  Eltern dürfen für ihre Kinder, sofern die oben genannten Voraussetzungen zutreffen, keine Betreuungsangebote in Anspruch nehmen. Kita-Leitungen oder Betreuungspersonen dürfen die betreffenden Kinder nicht in der Kita oder in Kindertagespflege betreuen.
Uns ist bewusst, dass damit erhebliche Einschränkungen verbunden sein können. Im Vordergrund für uns stehen Ihre und die Gesundheit der Kinder.

Unter der Telefonnummer 040 428 284 000 wurde eine Hotline für weitergehende Fragen und Informationen eingerichtet.

Aktuelle Informationen finden Sie stets unter www.hamburg.de/coronavirus

Stand: 10. März 2020

Quelle: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Danke

Hier in unserer Kita hat das Team alle 14 Tage eine 2,5 stündige Dienstbesprechung. Gestern war es wieder soweit, aber die Besprechung dauerte nur eine Stunde, weil eine Überraschung auf uns wartete. Alle Elternvertreter hatten sich im Namen aller Eltern in unserem Kinderrestaurant zusammengefunden, um uns zu überraschen. Es waren Salate, Brot, Aufstriche, Kräuterbutter und Apfeltiramisu aufgebaut und draußen glühte die Grillkohle und brutzelte über sich Würstchen, Fleisch, Fisch und Grillkäse. Es war eine so herzliche, fröhliche und unbeschwerte Zeit, die wir alle zusammen bei Essen und Wein verbracht haben, dass wir DANKE sagen möchten für die Wertschätzung unseres Tuns und für die Liebe und Mühe, die in diesen Vorbereitungen steckte.

Bezugskindertag

Ab und zu gibt es in unserer Kita Bezugskindertage. Das heißt, dass ein Erzieher alle seine Bezugskinder zu einer besonderen Aktion einlädt. Da wird mal zum Eisessen gegangen, ins Puppentheater gefahren, und heute….da war der Papa von Fabio eingeladen, weil er so eine wunderbare Idee hatte, die ich so gern mit “meinen” Kindern umsetzen wollte. Es entstanden heute morgen in der Angebotszeit kleine Häuschen, die auf dem Dach ein Teelicht tragen. Sie erinnern an die bunten Badehäuschen von Melbourne.

Tatütata … die Feuerwehr war da

….zu einem besonderen Anlass geschehen auch besondere Dinge hier in der Kita. Kaum sind die Kinder eingewöhnt, feiern Sie schon einen kleinen Abschied, um dann große Vorschulkinder zu sein. Alle bleiben zwar im Haus, wechseln aber den Bezugserzieher.

So kam es, dass eine Überraschung dazu gerade recht kam. Durch unseren fleißigen Haustechniker Timo kamen viele Kinder in den Genuß am 16.8. den Löschwagen der Feuerwehr und vier echte Feuerwehrmänner und -frauen kennenzulernen. Es wurden kleine Brandschutzübungen gemacht, ein rauchendes Puppenhaus mitgebracht, um zu sehen, wie sich Rauch im Haus verteilt. Die Kinder durften sich die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes ansehen, das ganze Löschfahrzeug inspizieren, selbst mit dem Wasserschlauch spritzen und und und… Es war ein so gelungener und wundervoller Vormittag und somit gehen unser Riesendank und die besten Grüße zu Timo und seinen Kollegen von der freiwilligen Feuerwehr Langenhorn. Wie gut, dass es Euch gibt !!!

Sommerköpfe

Zum Start in die Ferien sind im Atelier heute einige Kinder in den Genuß von farbenfrohen Sommerköpfen gekommen. Einfach Krepppapierstreifen in die Haare gebunden und schon fertig. Ein echter Spaß…..nur nicht in Verbindung mit Wasser…die Kinder könnten zu bunten Ostereiern werden….

Schöne Ferien uns allen

Es weihnachtet sehr….

Liebe Eltern und liebe Kinder,

von ganzem Herzen bedanken wir uns bei Ihnen und Euch für die vielen schönen Momente im vergangenen Jahr, für jeden Zuspruch, jedes aufmunternde Wort, jede sachliche Kritik, die uns voranbringt und vor allem für das Vertrauen, das Sie und Ihr uns im vergangenen Jahr geschenkt habt. Es war uns allen eine Freude für Sie und Ihre Kinder da zu sein. Unvorhergesehene Ereignisse, die im jetzigen “Ausharren” in den Containern mündeten, werden uns nicht verzagen lassen und so sehen wir frohen Mutes ins Jahr 2018, dass wir wieder mit Ihnen und Euch allen verbringen dürfen.

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen eine gesegnete Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Familien und ein gesundes und friedvolles neues Jahr 2018.

Danke, danke, danke für alle Präsente und Zuwendungen, die wir in der Adventszeit bekommen haben. Das war Freude pur. Danke

Ab dem 8.1.2018 sind wir wieder für Sie und Ihre Kinder da. Bis dahin Ihnen und uns allen eine gute, erholsame Zeit.

Euer Kita Heidberg Team mit:

Frank, Nico, Guy, Tobias, Anja, Hannah, Katharina, Nikki, Kathrin, Madeleine, Claudia, Melina, Lina, Anne, Maya, Lars, Hartmut, Christiane, Azia und  Zahra

Dachsanierung…aktuell

Der Bereich vom Büro bis Vorschulraum ist fertig und auch die Ecke über dem Krippenraum ist saniert. Die Krippenkinder können seit heute auf Dauer wieder in ihren heimischen Hallen bleiben. Der Wickelraum daneben und die Puppenstube sind heute dran. Angefangen haben die Sanierungsarbeiten schon über dem Technikraum, dem Therapieraum und dem Atelier. Den Garten können wir nur von vorn aus betreten, da der hintere Eingang jetzt gesperrt ist.

Wir lauschen den fleißigen “Spechten” und sind froh über jeden Tag, den wir schon alle dem Ziel eines sanierten Daches näher sind. Halleluja und…..allen ein schönes Wochenende.

Adventskalender, der 18.

….hatte ein Bilderbuchtheater hinter dem letzen “Türchen” des Kita-Adventskalenders. Dafür sind die Kinder nach Norwegen gereist und hatten dort einen Haustroll. Es war Tomte Tumetott. Pünktlich zum Essen waren aber alle sehr hungrig wieder da (schließlich war der Weg lang und kälter als hier war es allemal)…..

Auf diesem Weg allen Kindern und Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins Jahr 2016.

IMG_4396

Adventskalender, der 17.

….hatte heute Besuch hinter dem Türchen, der während unserer Weihnachtsfeier einen Sack vor die Tür gestellt hat. Was für eine Aufregung und was für ein HALLO. Das klingt bei 67 Kindern weit durchs Wohngebiet. Ausgepackt wurden eine Kugelbahn für den Vorschulraum, Schaufeln für den Garten, Puppenmöbel für das Puppenhaus in der Puppenstube, Bücher für das Bücherwunderland, Knete für das Atelier und neue Hammer für die Werkstatt…und..und…und….und dann noch zwei große Keksteller.  Schöööööööön

IMG_4373IMG_4376IMG_4382

 

Adventskalender, der 15.

…hatte die Weihnachtsgeschichte zum Inhalt. Aufmerksam und gespannt lauschten die Kinder den Erzählungen von Frau Jonas über das Geschehen im Stall von Bethlehem vor über tausend Jahren. Danke auch an Frau Jonas, die ihre Krippenfiguren von Zuhause mitgebracht hat. Da konnten sich die Kinder besser alles vorstellen.

IMG_4347

Adventskalender, der 14.

…nachdem der 12. und 13. auf das Wochenende fiel, roch es hinter dem Türchen für den 14. sehr, sehr lecker. Leider waren die acht ausgelosten Kinder nicht bereit, für die ganze Kita zu backen, aber nun kann wenigstens jedes der acht Kinder ein Tütchen Kekse mit nach Hause nehmen und es duftet noch ein bisschen in der Garderobe nach himmlischer Weihnachtszeit. Guten Appetit!

IMG_4342

Adventskalender, der 10.

…hatte für die Vorschulkinder das Einradmusical Mary Poppins in der benachbarten Stadtteilschule am Heidberg hinter dem Türchen und für die “Daheimgebliebenen” gab es ein Puppentheater. Die Handpuppen Kroko und Helene haben erzählt, wie sie das Weihnachtsfest feiern, wenn keiner mehr in der Kita ist. Sie wollen den Vorratsschrank leeressen und den Tannenbaum auf das Dach stellen. Da hoffen wir mal, dass sie das nicht ganz so ernst gemeint haben…

Adventskalender, der 4.

…hat die Kinder mit einer zauberhaften Geschichte erinnert, dass es nun Zeit für den Wunschzettel ist, der von den Engeln abgeholt wird und die Zwerge helfen dabei, Spielsachen zu basteln oder zu reparieren. Wer also noch keinen Wunschzettel geschrieben hat, kann ihn in das Fenster hängen zum Abholen von den Engeln oder dem Nikolaus am Sonntag mitgeben.

Allen einen schönen 2. Advent und einen kuscheligen Nikolaustag.

IMG_4246IMG_4247