Die Kinderküche ist eröffnet

Am 4. Mai wurde unsere Kinderküche feierlich eröffnet und zum bespielen frei gegeben. Sie ist im Kinderrestaurant der Kita Heidberg untergebracht und wurde von Madeleine zusammen mit einigen Kindern geplant und eingerichtet. Gerade vor und nach den Mahlzeiten ist die Kinderküche inzwischen ein sehr beliebter Spielort und wird gut von den Kindern angenommen. Die Zutaten, die in der Küche verkocht werden, werden übrigens vorher im Paradise Market – dem Kaufmannsladen im Flur der Kita – eingekauft.

Knete aus der Küche

Nach vielen verschieden Rezept versuchen, hat Madeleine nun ein gutes Knetrezept gefunden, dass wir Euch weiter empfehlen können. Man nehme:

  • 160g Mehl
  • 55g Salz
  • 2TL Backpulver
  • 15ml Pflanzenöl
  • 220ml Wasser
  • ggf. Lebensmittelfarbe, Glitzer

Alles in einen Topf geben und unter rühren erwärmen. Auch wenn zuerst der Eindruck entsteht, es ist viel zu dünn… nicht aufgeben. Nach kurzer Zeit wird die Mass fest. Nach dem erkalten habt Ihr eine super Knete, die sich luftdicht verschlossen auch länger hält. Sollte die Knete einmal zu weich sein, einfach etwas Mehl unterkneten. Viel Spaß!

Vom Korn zur Pizza

Heute haben einige Kinder mit Madeleine unser Getreide geerntet. Das Korn wurde gedroschen, gemahlen und mit einigen Zutaten zu einem leckeren Pizzateig verarbeitet.

IMG_5854 IMG_5864 IMG_5870 IMG_5876 IMG_5880

Belag nach Wahl.

IMG_5882 IMG_5885

Frank hat danach die Pizzen im Lehmofen gebacken.

IMG_5889IMG_5891

Trotz des herbstlichen Wetters konnten alle Kinder Ihre Pizza im Garten genießen.

Frisch aus dem Ofen

Das schöne Wetter haben wir gestern für einen Backtag ausgenutzt. Erst wurde der Brotbackofen im Garten befeuert und kurze Zeit später haben einige Kinder mehrere Kürbiskuchen in der Küche vorbereitet. Die Kuchen wurden dann im Buchenfeuer fertig gebacken und heute im gemeinsamen Morgenkreis mit allen Kinder verspeist. Das Ergebnis war einfach lecker.

Nicht kaufen, sondern selber machen

Die leckeren Kartoffelchips, die wir alle zu gerne abends vor dem Fernseher essen und dies eigentlich aus Kaloriengründen nicht zu häufig tun sollten, kamen gestern nicht aus der Chipstüte, sondern direkt aus dem Gemüsegarten und dem Backofen.

Die Kinder haben zuerst Kartoffeln geerntet und sie anschließend mit einem für Kinder geeigneten Küchenhobel in hauchdünne Scheiben geschnitten. Anschließend legten sie die Scheiben in etwas Olivenöl auf ein Backblech und ein paar Gewürze kamen auch noch hinzu. Der Backofen erledigte den Rest. Die Chips waren äußerst lecker und weit besser, als die gekauften. Nähere Infos gibt es bei unserer neuen Chipsexpertin Madeleine :-)

Softeismachine getestet!

Heute war es soweit! Die Softeismaschine, die wir von Eva zum Abschied bekommen haben, hatte Ihren ersten Testlauf.

Die Zutaten hatte Madeleine bereit gestellt.

IMG_0954

Alles miteinander verrühren.

IMG_0955

Und dann ab in den Kühlschrank für 2-4 Stunden….Zum Glück hatten wir schon früh am Morgen etwas vorbereitet. Also ab in die Eismaschine.

IMG_0960

15 Minuten später durfte gekostet werden….

IMG_0970

lecker!

Unser eigener Frischkäse

BNEWo die Milch herkommt weiß doch jedes Kind! Aber wie wird aus der Milch eigentlich der leckere Frischkäse hergestellt, den es in so vielen verschiedenen Sorten gibt und der so gern als Brotbelag genutzt wird? Die jüngeren Elementarkinder und Madeleine haben die Frage unter die Lupe genommen und ihren eigenen Frischkäse hergestellt. Das Ergebnis: einfach lecker!

Und so geht´s:

Die Milch wird im Topf erhitzt, sie sollte jedoch noch nicht sieden bzw. kochen, d.h. die Milch darf nicht im Kochtopf nach oben steigen. Du solltest sie immer gut umrühren, um zu verhindern, dass die Milch anbrennt oder sich eine Haut darauf bildet. In die heiße Milch kann nun unter Rühren so lange Zitronensaft hinzugegeben werden, bis das Milcheiweiß ausflockt, so nennt man es, wenn sich eine festere Masse von einer klaren Flüssigkeit trennt. Es entsteht dann eine gelbliche Molke. Vorsicht – es darf dabei nur sehr langsam und sehr vorsichtig gerührt werden, da ansonsten der „Käsebruch“ zu feinkörnig wird und sich nicht mehr abtrennen lässt. Noch heiß wird die Masse durch ein Tuch, das in einem Sieb liegt, gegossen. So trennst du die Molke von dem was später der Käse wird. Das Abtropfen des „Käsebruchs“ benötigt ein kurze Weile. Mit Hilfe des Löffels kann zwischenzeitlich immer wieder überprüft werden, ob der entstehende Frischkäse eine gute Konsistenz erreicht hat, also nicht mehr flüssig ist. Wenn die Flüssigkeit (Molke) gut abgelaufen und gekühlt ist, kannst du das Tuch aus dem Sieb nehmen. Die auslaufende, abgekühlte Molke darf pur oder z.B. mit Fruchtsaft gemischt getrunken werden! Unsere Kinder haben daraus einen leckeren Bananensaft gemacht. Zum Schluss haben wir den Frischkäse mit Kräutern aus unserem Garten gewürzt.

IMG_1302 IMG_1304 IMG_1305 IMG_1310 IMG_1312 IMG_1315 IMG_1316 IMG_1322 IMG_1324 IMG_1326 IMG_1333 IMG_1335 IMG_1338 IMG_1340 IMG_1344

Wie macht man eigentlich Butter???

BNEGestern haben einige Kinder mit Kathrin und Stefanie Butter hergestellt. Dafür füllten wir Sahne und etwas Salz in verschließbare Gefäße und dann war Schütteln, Schütteln und nochmals Schütteln angesagt. Da kamen wir richtig ins Schwitzen. Aber der energiereiche Einsatz lohnte sich: wir durften frische Buttermilch, sowie Brot mit frischer Butter genießen. Nächstes Mal werden wir noch frische Kräuter hinzufügen. Mmmm…

IMG_2423  IMG_2425 IMG_2431

Einfach lecker

BNEAm besten schmeckt der Salat immer noch, wenn man ihn selbst macht. Zu diesem Ergebnis sind auch die kleinen Elementarkinder gekommen. Mit Stefanie haben sie schließlich auch das gegessen, was sie sonst gelegentlich ablehnen – nämlich “Grünzeug”.

 

Die Fotos hat Marcel Bock gemacht. Er ist Fotograf und Erzieher und arbeitet bei unseren Kinderwelt-Kollegen im Erdkampsweg.

IMG_5814 IMG_5817 IMG_5827

Aus der Küche kam heute ein leckerer Duft

Im Angebot haben fleißige kleine Hände Müslikekse mit Stefanie gebacken. Dabei kosteten wir Rosinen, Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne und lernten, wie Leinsamen, Sesam und Kürbiskerne aussehen. Und das Ergebnis? Mmmm, sehr lecker…

Für alle, die die Kekse selber ausprobieren wollen, hier das Rezept:

  • 250g Sonnenblumenkerne
  • 200g gehackte Mandeln
  • 200g gehackte Haselnüsse
  • 50g Sesam
  • 50g Leinsamen
  • 250g brauner Zucker
  • 3 Eier

Alle Zutaten gut vermischen, und kleine Häufchen auf einem Backblech verteilen. Bei 180° bis 200° C ca. 15 Minuten backen. Viel Spaß!!!

Neue Küche für die Kita

Wir bekommen eine neue Küche, die ab Freitagmittag (23.09.2011) im Speisesaal der Kita montiert wird. Natürlich muss die alte Küche vorher abgerissen werden. Ab Montagmittag (26.09.2011) können wir die neue Küche benutzen. Am Freitag werden wir mit den Kindern im Garten mittagessen, sofern das Wetter mitspielt. Wenn es regnen sollte, essen wir in anderen Räumen der Kita.
Eine Bitte haben wir für den Montagmorgen (26.09.2011). Da wir noch keine Möglichkeit haben, das Frühstück vorzubereiten, geben Sie Ihrem Kind bitte ein Frühstück für diesen Tag mit oder Ihr Kind frühstückt an diesem Tag zu Hause. Am Dienstag sollte dann alles wieder rund laufen und es gibt wieder ein Frühstück für alle Kinder im Speisesaal der Kita.
Danke