Tatütata … die Feuerwehr war da

….zu einem besonderen Anlass geschehen auch besondere Dinge hier in der Kita. Kaum sind die Kinder eingewöhnt, feiern Sie schon einen kleinen Abschied, um dann große Vorschulkinder zu sein. Alle bleiben zwar im Haus, wechseln aber den Bezugserzieher.

So kam es, dass eine Überraschung dazu gerade recht kam. Durch unseren fleißigen Haustechniker Timo kamen viele Kinder in den Genuß am 16.8. den Löschwagen der Feuerwehr und vier echte Feuerwehrmänner und -frauen kennenzulernen. Es wurden kleine Brandschutzübungen gemacht, ein rauchendes Puppenhaus mitgebracht, um zu sehen, wie sich Rauch im Haus verteilt. Die Kinder durften sich die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes ansehen, das ganze Löschfahrzeug inspizieren, selbst mit dem Wasserschlauch spritzen und und und… Es war ein so gelungener und wundervoller Vormittag und somit gehen unser Riesendank und die besten Grüße zu Timo und seinen Kollegen von der freiwilligen Feuerwehr Langenhorn. Wie gut, dass es Euch gibt !!!

Wir bauen einen Katzensarg

An diesem Angebot in der Holzwerkstatt konnten sich unsere Elementarkinder in den letzten Tagen beteiligen und einige Eltern haben verständlicherweise etwas irritiert nachgefragt, was es damit auf sich hat.

Unser neuer Kollege Nico hat einen Kater. Er heißt “Findus”. Er ist sehr alt und leider auch sehr krank. Das Katzenleben wird irgendwann zu Ende gehen. Jedes Leben hat einen Anfang und ein Ende und “Abschied nehmen” gehört zum Leben – wie wir alle ja wissen – leider dazu.  Viele Kinder gehen relativ unbefangen mit dem Thema “Abschied” um und so entwickelte sich schnell ein Gespräch unter den Kindern und mit Nico. Wohin kommt Findus nach dem Tod? Gibt es einen Katzenhimmel? Und Nico, hast Du schon einen schönen Sarg für deinen Kater, damit sie es später gemütlich und kuschelig hat?

Nein, einen passenden und liebevoll gestalteten Katzensarg hatte er in der Tat noch nicht. Jetzt aber schon. Gemeinsam mit Frank haben u.a. Theo, Juul, Noa, Espen, Claas und Amba einen Katzensarg für Fundus gebaut und anschließend bemalt.

Wir wünschen Findus alles Gute!

Tschüss Lennart

Heute haben wir unseren letzten Zivildienstleistenden verabschiedet. Lennart, wir möchten uns sehr herzlich bei Dir für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit bedanken und wir wünschen Dir alles Gute für Deine Zukunft! Außerdem freuen wir uns, dass Du spontan zugesagt hast, in der kommenden Woche unsere Vorschul- und Hortkinder auf der Kitareise mit zu begleiten. Also, ein paar Tage bleiben uns ja noch.

Viele Grüße

Das Heidbergteam