Wenig Parkraum

Liebe Kita-Eltern, in der Woche vom 25. bis 29.03.2019 möchten wir unser Außengelände auf Vordermann bringen und haben dafür zwei Firmen gefunden, die mit Ihren Mitarbeitern und Azubis bei uns einen sozialen Arbeitstag verbringen möchten – die Meyle AG und die Lufthansa Technik AG.

Da wir Einiges anliefern lassen (Holz, Pflanzerde, Kies) steht der Parkplatz in der kommenden Woche nur eingeschränkt zur Verfügung. Bitte plant daher etwas mehr Zeit für das Bringen und Abholen Eurer Kinder ein.

Danke

Der Weg zum Gutschein wird etwas kürzer

Die Digitalisierung unserer Behörden schreitet voran. Ab sofort ist es in Hamburg möglich, den Kita-Gutschein über ein Online-System der Behörde zu beantragen. Allerdings funktioniert das System nur, wenn man einen 5-Stunden-Gutschein beantragen möchte. Das System soll aber weiter ausgebaut werden, so dass später alle Anträge möglich sind. Ein Vorteil ist, dass Eltern nach dem Absenden ihrer Angaben gleich eine Eingangsbestätigung erhalten. Bitte weiterhin daran denken, den Gutschein oder Folgegutschein 3 Monate vor Betreuungsbeginn bzw. Betreuungsfortführung zu beantragen. Hier geht es zum System.

Zahlenprojekt

In der letzten Woche unternahmen Christine und Claudia mit den Vorschulkindern ein Zahlenprojekt. Dabei ging es vor allem ums Zählen, Zahlen erkennen, aber auch Mengen schätzen, messen, sich Gedanken darüber machen, wofür man Zahlen im Alltag braucht, etc. Dabei gab es auch praktische Aufgaben, wie Geburtstagsarmbänder gestalten, Bauwerke aus weißen Bausteinen bauen und von anderen Kindern die Steine zählen lassen. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei.

Morgen geht es los

Mit den Vorschulkindern werden wir den Hamburger Flughafen genauestens besichtigen. Und die Vorfreude ist groß. In den letzten Tagen haben sich die Kinder mit verschiedenen Ländern, Flaggen und Flugzielen beschäftigt und Flugzeuge gebastelt – sogar ganze Flughäfen aus Holzbausteinen und Pappe. Mal schauen, ob sie alle Details durchdacht haben, wenn wir die Modelle mit dem Original vergleichen.

Neue Modelle: Nur im Heidberg

Es gibt ein neues Handy und ein neues Laptop-Modell auf dem Markt. Es wurde nicht in Cupertino im kalifornischen Silicon Valley entwickelt und auch nicht in China produziert, sondern in der Kellerwerkstatt unserer Kollegin Madeleine. Heute hat sie die beiden Geräte den Kinder der Kita Heidberg überreicht und die Geräte zieren nun das Kinder-Büro. Mal schauen, ob die Kleinen mit der neuen Technik zurechtkommen :-)

Alles Gute!

Liebe Heidberg-Eltern, liebe Kinder, wir wünschen Euch für das neue Jahr 2019 alles Liebe, Gesundheit und viele schöne Momente! Ab dem 7.01.2019 sind wir wieder für Euch da. Bis dahin wünschen wir allen eine ruhige und erholsame Zeit.

Neujahr

Es gibt wieder ein Weihnachtsvideo

Liebe Kita-Eltern, im letzten Jahr haben wir pausiert, aber in diesem Jahr haben wir unsere “Tradition” wieder aufgenommen und möchten Euch Heiligabend einen kleinen Film schenken. Alle Kinder, die sich trauten und wollten, haben Euch etwas ins Mikro gesprochen…

Den Film gibt es Heiligabend ab 13:00 Uhr auf dieser Website an dieser Stelle – aber im geschützten Bereich. Ihr bekommt den Film demnach nur angezeigt, wenn Ihr Euch mit Benutzernamen und Passwort eingeloggt habt.

Kita-Adventskalender: Wie funktioniert der?

Schon vor einigen Jahren haben wir entschlossen, dem Konsumverhalten in der Adventszeit etwas entgegen zu wirken. Deshalb haben wir einen Adventskalender, der nichts mit einem einzelnen Geschenk oder Konsum zu tun hat. Das Ganze funktioniert so:

  • Es werden 24 Säckchen abzüglich der Wochenenden gepackt. Jedes Säckchen enthält eine weihnachtliche Aktivität.
  • Jeden Tag wird das Säckchen des Tages und Lose mit den Namen aller Kinder in den Morgenkreis gebracht.
  • Ein Pädagoge öffnet das Säckchen und verrät, welche Weihnachtsaktivität heute stattfindet.
  • Nun geht es ans Lose ziehen. Die Zahl schwankt zwischen 8 und 15 Kinder, die aufgerufen/gezogen werden und ein erkennbares Zeichen (Sticker, Stempel, etc…) bekommen, das allen anderen Kindern zeigt, dass sie die” Adventskinder des Tages” sind.
  • Die Kinder nehmen aus diesem Angebot vielleicht etwas Gebasteltes mit nach Hause oder auch ein Tütchen Kekse, es sind aber überwiegend Angebote, die eine besondere Aktion im Kita-Alltag darstellen und die für Eltern nicht unbedingt sichtbar sind.
  • Jedes Kind ist im Advent ein- bis zweimal beteiligt.

Weihnachtszeit

Wir haben uns für die Adventszeit wieder vorgenommen, eine Pause von dem normalen Kita-Alltag einzulegen. Das bedeutet, dass wir uns während der Lichterzeit viel Raum für Spontanes lassen möchten und mit den Kindern eine weihnachtliche Zeit begehen wollen, die den Kindern und uns die Möglichkeit der besinnlichen Stille geben kann. Wir bitten um Verständnis, wenn wir in der Weihnachtszeit unsere Aktivitäten und Angebote nicht an der Tafel im Eingangsbereich ankündigen werden. Der Morgenkreis findet statt und wir werden in der Zeit von 9.50 Uhr bis 10.00 Uhr jeden Tag im Advent ein Säckchen auspacken, in dem eine “besondere Aktivität” versteckt ist. Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit!

Terminübersicht 2019

Wir haben unseren Team-/Klausurtag am 9.11.2018 genutzt, um das kommende Jahr zu planen und Verantwortlichkeiten in unserem Kita-Team festzulegen. Die Terminübersicht für das Jahr 2019 verteilen wir ab sofort und ist zudem hier zu finden.

Über die ElternvertreterInnen haben wir erfahren, dass es einige Eltern gibt, die sich zeitweise am Geschehen in der Kita beteiligen und zur Förderung „unserer“ Kinder beitragen möchten. Hierzu laden wir Euch herzlich ein. Bitte sprecht uns an, wenn Ihr eine Idee habt. In den letzten Jahren hatten wir immer wieder sehr engagierte Eltern, die insbesondere in der Angebotszeit ihr Know-How eingebracht haben. Einen „Tischler-Papa“, der mit den Kindern in der Holzwerkstatt gearbeitet hat, einen „Elektriker-Vater“, der den Kindern anschaulich vermitteln konnte, weshalb sie achtsam mit Strom umgehen müssen und warum dieser gefährlich ist, eine Architektin und eine Journalistin, die über ihre Arbeiten berichtet haben, Eltern „aus einer anderen Kultur“, die von den Besonderheiten in ihren Geburtsländern erzählt haben …

Die Kinder profitieren sehr hiervon und wir sind offen für Vieles :-) Ein afrikanisches Sprichwort besagt, „um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“. Dieses Dorf kann die Kita-Heidberg gerne sein!

Bei der Durchsicht der Termine für das kommende Jahr werdet Ihr feststellen, dass wir keine Spielzeugtage angegeben haben. Wir haben in diesem Jahr beobachtet, dass bei vielen Kindern, Eltern aber auch Mitarbeitern die Freude nachgelassen hat und dass die Spielzeugtage oft als Belastung empfunden wurden und ein immer größeres Gewicht erhalten haben. Wir werden 2019 die herkömmlichen Spielzeugtage nicht anbieten, aber aufmerksam beobachten, welche Interessen Eure Kinder zeigen. So wird es vielleicht einen Tausch- oder Sammelkarten-Tag geben, wenn bestimmte Karten angesagt sind oder die Puppen bekommen einen spontanen Besuchstag, wenn Kinder z.B. in den Morgenkreisen von ihnen erzählen usw.

Für die Veränderung bitten wir um Verständnis.

Weitere Objekte

Die weichen roten Bausteine aus dem Bauraum sind gerade sehr beliebt und täglich entstehen neue interessante Bauwerke, wie dieses zum Beispiel. Was uns das Bauwerk heute am Montag nach dem Wochenende tiefenpsychologisch sagen soll, wissen wir nicht genau. Vielleicht, “wir wollen heute auf keinen Fall rausgehen” oder “wir wollen das dunkle Schmuddelwetter nicht mehr sehen” …?

Snack zwischendurch

Eigentlich war das Mittagessen letzten Donnertag ganz ok :-) Trotzdem gab es kurze Zeit später noch eine Stärkung am Feuer…

 

Kartoffelprojekt

Vor einigen Tagen führten Melina und Madeleine unsere Vorschulkinder durch das Kartoffelprojekt. Die Kinder beschäftigten sich u.a. mit verschiedenen Kartoffelsorten, ernteten in unserem Gemüsegarten und bereiteten aus der Kartoffelernte leckere Gerichte zu. Und auch ein kleines Gedicht wurde einstudiert.

Lichterfest

Vielen Dank fürs Kommen und für die netten Rückmeldungen!

Sehr gut Claas!

Claas hat eben einen neuen Kran entworfen und seine Idee mit den Bausteinen aus dem Bauzimmer umgesetzt. Wir finden diesen sehr gelungen und hoffen, dass er später in die Serienproduktion geht.