Antragsformulare für den Kitagutschein

Seit Anfang 2019 ist es möglich, den Kita-Gutschein über ein Online-System der Behörde zu beantragen. Allerdings funktioniert das System nur, wenn man einen 5-Stunden-Gutschein beantragen möchte. Das System soll aber weiter ausgebaut werden, so dass später alle Leistungsarten über dieses System beantragt werden können. Ein Vorteil ist, dass Eltern nach dem Absenden ihrer Angaben gleich eine Eingangsbestätigung erhalten. Hier geht es zum System.

Ansonsten nutzen Sie bitte nach wie vor diese Unterlagen:

  • Es gibt einen “Internettaschenrechner”, mit dem Sie ungefähr berechnen können, welchen Beitrag Sie für Ihr Kind monatlich für den Kitaplatz bezahlen müssen. Den Rechner finden Sie hier.
  • Für Kinder von der Geburt bis zum 14. Geburtstag und einer erforderlichen Betreuungszeit zwischen zwei Stunden und zwölf Stunden täglich: Antrag auf Förderung in einer Tageseinrichtung
  • Für Kinder zwischen einem Jahr bis zur Einschulung und einer Betreuungszeit von vier oder fünf Stunden täglich: Antrag auf eine halbtägige Förderung
  • Für behinderte Kinder oder von einer Behinderung bedrohte Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung (Betreuungszeit bis zu zwölf Stunden): Antrag auf Frühförderung für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder
  • Den oben aufgeführten Anträgen fügen Sie bitte noch dieses Formular über Ihr Einkommen bei, damit Ihr Elternbeitrag ermittelt werden kann: Fragebogen zu den wirtschaftlichen Verhältnissen
  • Wenn Sie Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit haben, verwenden Sie bitte zusätzlich noch dieses Formular: Anlage zum Fragebogen zu den wirtschaftlichen Verhältnissen
  • Wenn sich bei Ihnen Änderungen bezüglich Anschrift, Familiengröße, Wechsel der Kita, Betreuungsstunden oder die Beendigung der Betreuung ergeben, verwenden Sie bitte dieses Formular: Änderungsmeldung
  • Erklärungen finden Sie auch in der Broschüre der Stadt Hamburg: Elternbeiträge. Die Kostentabellen finden Sie hier.
  • Bitte richten Sie den Antrag an das für Sie zuständige Jugendamt. Ausschlaggebend ist Ihr Wohnort. Die Jugendämter finden Sie hier.