Folge 74: Sojamilch herstellen

 

 

Wie wäre es mit einer selbst gemachten Sojamilch am Wochenende? Madeleine hat das Rezept mit den Kindern im Rahmen eines Milchprojektes erfolgreich getestet. Hier ist es:

  • Weicht die getrockneten Sojabohnen zunächst über Nacht in Wasser ein.
  • Am nächsten Tag haben die Bohnen ihr Volumen mindestens verdoppelt.
  • Gießt nun das Einweichwasser ab und gebt frisches Wasser hinzu. Auf 70 Gramm getrocknete Sojabohnen kommt etwa ein Liter Wasser (auf eine Tasse eingeweichte Bohnen solltet Ihr also ungefähr 3 Tassen Wasser gießen).
  • Nun sind die Hülsenfrüchte weich genug, dass sie mit einem Mixer zerkleinert werden können. Püriert die Bohnen sorgfältig, damit keine Stücke übrig bleiben und ein gleichmäßiger Brei entsteht. Je besser Ihr diesen Mahlvorgang umsetzt, desto gehaltvoller wird die fertige Milch sein.
  • Nun müssen noch die festen Bestandteile aus der Rohmilch gefiltert werden. Legt hierfür ein Küchensieb mit einem Leintuch aus und gießt den Sojabrei hindurch. Der zurückgehaltene Trester wird im asiatischen Raum Okara genannt. Er eignet sich ebenfalls als leckere Zutat für vegane Speisen.
  • Achtet darauf, dass Sojabohnen unabhängig von ihrer Verarbeitung immer auch gegart werden müssen, damit sie für Menschen genießbar sind. Dies gilt natürlich auch für die gerade gefilterte Rohmilch. Mandel- und Nussmilch können hingegen roh getrunken werden.
  • Gebt die Rohmilch, die Ihr unter dem Sieb aufgefangen habt in einen möglichst großen Topf und erhitzt sie langsam. In den ersten Minuten wird die Milch sehr stark schäumen. Nach einiger Zeit lässt dies nach und die Milch kocht nur noch leise blubbernd.
  • Rührt weiter stetig um, damit die Milch im Topf nicht anbrennt. Nehmt den Topf immer wieder von der Flamme, um ein Überkochen oder ein Anbrennen zu verhindern.
  • Nach etwa 15 Minuten ist die Sojamilch fertig und die Schaumentwicklung sollte nun vollkommen nachgelassen haben. Nun ist das Getränk bekömmlich und kann gesüßt und gewürzt werden.

Zum Wohl!

Aus der Forschung

Virologen gibt es nicht nur an der Berliner Charité. Nein, auch bei uns in der Kita wird sehr ausgiebig geforscht. Natürlich auch in Sachen Corona. Lena Charlotte weiß mittlerweile, wie das Virus aussieht und hat es für uns gezeichnet. Liebe Lena Charlotte, danke, dass Du Deine Erkenntnisse mit uns teilst und wir Deine Forschung an dieser Stelle veröffentlichen dürfen!

Folge 72: Leute in Bewegung

 

 

Na sowas! Beim Aufräumen haben wir eine Zeichenkursfolge gefunden, die wir Euch schon längst zeigen wollten. Da sieht man es wieder, aufräumen lohnt sich! Am besten macht Ihr das auch gleich. Wenn Ihr Euer Kinderzimmer, das Wohnzimmer oder den Küchentisch aufräumt, habt Ihr gleich wieder mehr Platz für Eure Stifte und das Papier. Seid Ihr fertig?

Folge 71: Jetzt sind die Großeltern dran

 

 

Kinder, es wird allerhöchste Zeit, dass wir etwas für Eure Omas und Opas tun. Vielleicht haben sie Euch lange nicht mehr gesehen und haben bestimmt große Sehnsucht. Außerdem müssen sie dringend beschäftigt werden! Bei uns zu Hause läuft das so: Wir machen eine Videokonferenz mit Oma und spielen eine Runde Schiffe versenken. Schulkinder, die alle Zahlen und das Alphabet kennen, bekommen das locker hin. Kita-Kinder noch nicht so ganz. Deshalb haben wir den Spielplan für Kindergartenkinder anders gezeichnet und das Spiel auch noch umbenannt. Heute schießen wir ja keine Schiffe ab. Das haben früher Menschen gemacht, die merkwürdig drauf waren (leider gibt es solche Exemplare heute immer noch). Unser Spiel heißt “politisch korrekt”: Schatzsuche im Garten der Kita Heidberg – folgt aber den gleichen Regeln. Probiert es mal aus. Eure Omas und Opas kennen das Spiel bestimmt auch noch aus ihrer Kindheit. Tut uns aber bitte den Gefallen und lasst Eure Großeltern auch mal gewinnen! Die brauchen wirklich schöne Momente!

Klickt auf den Spielplan und druckt ihn Euch aus. Und wenn Eure Großeltern auch im Internet unterwegs sind, sollen sie diese Website besuchen und das gleiche tun.

 

Folge 70: Habt Ihr den Durchblick?

 

 

Kita Heidberg grün, gelb und blau – wer steigt da noch durch? Zum Glück viele Kinder und Eltern, aber Nase Nase hat Schwierigkeiten. Kathrin ist mit Nase Nase in die Kita gefahren und hat versucht, alles zu erklären. Ist das gelungen? Am besten hört Ihr Euch die Folge an.

Die letzten Tage

Es wird langsam Zeit, Mia, Woudi und ihre Meisenkinder zu verabschieden. Die Meisenkinder verlassen ihr Nest nach 16 bis 22 Tagen. Da Sie am 1.5.2020 das Licht der Welt entdeckt haben, wird es in den kommenden Tagen soweit sein. Aus der Welt ist die Meisenfamilie sicher nicht. Bestimmt werden Euch die Meisen sehr genau beobachten, wenn Ihr wieder im Kindergarten spielen könnt. Vielleicht zwitschern sie Euch fröhlich zu! Und vielleicht haben wird Glück und Mia und Woudi benutzen ein weiteres Mal unseren Nistkasten. Kohlmeisen sind sehr fleißig und ziehen bis zu dreimal hintereinander eine Brut auf. Das kann bis August dauern. Ein Nest haben die Beiden ja schon.

So, wir waren schnell noch am Büdchen und haben die neue TV Heidberg besorgt, damit Ihr wißt, was ab morgen in der Online-Kita los ist und damit Eure Eltern wissen, wann Sie einmal ganz in Ruhe eine Kaffeepause einlegen können, die haben sie sich nämlich wirklich verdient!

  • Zeichenkurs: Fantasiebild – Samstag, 16.5.2020 • ab 8:00 Uhr
  • Podcast / Kindersendung: Habt Ihr den Durchblick? – Sonntag, 17.5.2020 • ab 8:00 Uhr
  • Jetzt sind die Großeltern dran! Ein Spiel mit Oma und Opa – Montag, 18.5.2020 • ab 8:00 Uhr
  • Zeichenkurs: Leute in Bewegung – Dienstag, 19.5.2020 • ab 8:00 Uhr
  • Zeichenkurs: Außerirdische – Mittwoch, 20.5.2020 • ab 8:00 Uhr

Wie immer solltet Ihr die tagesaktuellen Programmhinweise beachten. Sondersendungen können kurzfristig ins Programm genommen werden.

Folge 68: Brötchen ohne Hefe

 

 

Wer hat Lust etwas zu backen? Da Hefe in vielen Geschäften aufgrund der blöden “Corona-Sache” ausverkauft ist, haben wir etwas ohne Hefe ausgesucht. Ihr kennt das Rezept aus unserer Kita.

Zutaten:

  • 500g Mehl

  • 1 Pck. Backpulver

  • 1 guter TL Salz 

  • 300ml lauwarmes Wasser
  • 
eine Prise Natron

  • 80 g Butter 



Den Backofen auf 175 °C vorheizen

.

Alles in einer Schüssel gut durchkneten. 

Eine Muffinform fetten. 12 Kugeln formen und in diese geben! 

Man kann wie man mag bestreuen – Körner, Sesam, Haferflocken, Mohn, Kräuter – oder mit Lauge bestreichen oder man lässt das Salz weg und nimmt etwas Honig und gibt zum Schluss Schokotropfen in den Teig! 



Backzeit: ca. 15 – 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen

Heidberg Drive-In

Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration hat sich etwas Neues einfallen lassen, damit uns in der Kita nicht langweilig wird :-) Aber wieso nicht. Wir sind dabei. Ab sofort könnt Ihr, sofern Eure Kinder nicht bei uns in der Notbetreuung sind, Mittagessen bestellen. Wir kochen für Eure Kinder mit. Ihr müsst das Essen nur noch abholen. Um die neue Geschäftsidee flott umzusetzten, haben wir eine “Mittagessen-to-go-Seite” für Euch gebastelt. Klickt auf das folgende Icon (es befindet sich ab sofort auch oben rechts auf der Website) und Ihr könnt mit wenigen Mausklicks Essen bestellen. Die Kosten für das Essen übernimmt die Stadt Hamburg.

 

Folge 66: Neues Gemüse

 

 

Viel lieber bauen wir mit Euch Gemüse an und helfen Euch beim Einpflanzen. Da Ihr nicht da seid, haben die Erzieher das für Euch erledigt, sonst könntet Ihr nichts ernten, wenn Ihr bald zurück in der Kita seid.

Vorhin ist mir etwas Dummes passiert. Ich wollte die Pflanzen gießen und habe festgestellt, dass ich die Gießkanne vergessen hatte. Als ich mit ihr zurück war, hat sich irgendetwas verändert – nur komme ich nicht darauf. Kannst Du helfen? Findest Du die 7 Fehler in unserem Gemüse-Garten?

Fast neues Konzept

Liebe Kita-Eltern, vergangenen Freitag haben wir es angedeutet. Die Hygienenanforderungen im Rahmen der Corona-Pandemie zwingen uns dazu, unser pädagogisches Konzept umzustellen. U.a. damit im Fall einer Corona-Erkrankung möglichst nicht die ganze Kita in Quarantäne geschickt werden muss, sondern nur bestimmte Kinder und Mitarbeiter. Daher können wir die bisherige offene Arbeit (Kinder dürfen sich “mischen” und überall spielen) ab sofort nicht weiter anbieten. Allerdings möchten wir “unseren” Kindern, die hier sehr viele Freiheiten genießen, nicht zumuten, den ganzen Tag in einem kleinen Raum spielen zu müssen. 

Wir haben die Kita in drei Bereiche eingeteilt. Sehen wir es an dieser Stelle mal positiv. Die Kita gibt es jetzt nicht nur einmal, sondern gleich dreimal. Es gibt ab morgen die Kita Heidberg grün, blau und gelb. Eure Kinder sind einem dieser drei Bereiche zugeordnet. Die Vorschulkinder sind in dem grünen Bereich. Die Krippenkinder in dem Blauen. Das Kita-Team hilft Euch beim Bringen Eurer Kinder. Innerhalb der farbigen Bereiche können die Kinder ihre Räume weiterhin frei wählen. Jeder Bereich hat eine Garderobe und ein Außengelände zugewiesen bekommen. Den großen Garten und den Bewegungsraum teilen sich die drei Bereiche (Nutzung nacheinander oder im Falle des Gartens auch zeitgleich, wenn die Kinder voneinander getrennt werden können). Die Mahlzeiten nehmen die Kinder ebenfalls in ihren Bereichen ein. Und zu jedem Bereich gehört ein festes Mitarbeiterteam. Wir hoffen darauf, dass unsere Aufteilung ein halbwegs guter Kompromiss ist. 

Bitte schaut Euch unsere nachfolgende Skizze an. Je nach Bereich gibt es unterschiedliche Eingangsbereiche (Eingang = Ausgang). Auf dem Fußboden haben wir die Laufwege mit entsprechend farbigen Pfeilen für Euch markiert. 

Bitte beachtet diese Regeln in der Kita:

  • Tragt eine Maske, wenn Ihr Eure Kinder bringt und abholt.
  • Haltet zu anderen Personen den üblichen Abstand (1,5 m) ein.
  • Jeder Bereich hat ab morgen eine eigene Kindergarderobe. Bitte achtet darauf, dass nicht mehr als 3 Familien gleichzeitig in einer Garderobe sind. Wartet ggf. vor der Kita, wenn die Garderobe besetzt ist.
  • Sorry, aber haltet Euch bitte so kurz wie möglich in der Kita auf. Aufgrund der Einschränkungen ist die obligatorische Flurrunde nicht möglich.
  • Sofern nicht Ihr Eltern, sondern andere Personen an einem Tag Eure Kinder bringen oder abholen, dann bitte den Pädagogen bescheid geben (auch wenn diese Personen eine Abholvollmacht hat). Hintergrund: Wir müssen im Fall der Fälle dem Gesundheitsamt mitteilen, welche “fremden Personen” an welchen Tagen und in welchem Bereich in der Kita waren.

Weitere Bitten:

  • Bitte lagert Wechselsachen, Gummistiefel und anderes ab sofort nicht mehr in den Garderoben. Bitte die Sachen täglich mit nach Hause nehmen.
  • Und habt Verständnis, wenn in den nächsten Tagen noch nicht alles rund läuft. Wir helfen uns gegenseitig – oder?

Liebe Grüße

Euer Heidbergteam

 

 

Folge 63: Wo ist Malou?

 

 

Ihr hattet Euch weitere Suchbilder gewünscht. Kein Problem. Madeleine ist nämlich richtig froh, wenn Ihr helfen könntet. Malou, ihren kleinen Hund, habt Ihr ja schon einmal gesehen. Heute ist Malou frech, sie versteckt sich ständig und Madeleine ist permanent auf der Suche. Findest Du Malou auf den Fotos?